1. Startseite
  2. FAQ
  3. Wie führe ich eine manuelle Kalibrierung aus?
  1. Startseite
  2. Software
  3. Wie führe ich eine manuelle Kalibrierung aus?

Wie führe ich eine manuelle Kalibrierung aus?

Durch diverse Effekte z.B. klimatische Schocks können die Sensoren im air-Q abweichende Messwerte anzeigen und es kann zu einer Verschiebung der Nulllinie kommen. Auch kann es erforderlich sein in speziellen Umgebungen (besonders hohe oder niedrige Temperaturen und Temperatursprünge) eine Korrektur der Nulllinie (Offset) der Sensor-Messwerte vorzunehmen.

Der air-Q kann fehlerhafte Werte normalerweise über die folgenden Tage automatisch korrigieren. Voraussetzung ist dafür allerdings, dass der air-Q in einer sauberen Umgebung steht, dh. regelmäßig gelüftet wird. Als Indikator verwenden wir hier u.a. den VOC Wert, der über einen Mindestzeitraum unter 700 ppb sinken muss. Kann das nicht erreicht werden, funktioniert die automatische Kalibrierung nicht gut bzw. schnell genug.

Dies kann durch eine manuelle Kalibrierung gelöst werden (in der Smartphone App unter Einstellungen [Zahnrädchen im Dashboard der App] –> Kalibrierung –> manuelle Kalibrierung).

Wenn Sie ein Referenzmessgerät zur Verfügung haben, so geben Sie in das Eingabefeld den gemessenen Wert ein.

Alternativ, wenn Sie kein Referenzmessgerät besitzen: Lüften Sie den Raum gründlich, schließen sie das Fenster und lassen Sie den air-Q 10 bis 20 Minuten an die neue Umgebung “gewöhnen” bis die Temperatur wieder stabil auf Zimmerniveau ist. Anschließend setzen Sie den neu zu kalibrierenden Sensor auf “0”.

Bitte verwenden Sie dringend die aktuellste Firmware. Dies ist in der App unter Einstellungen [Zahnrädchen im Dashboard der App] –> Update möglich oder über diesen Weg – Artikel: “Manuelles Update der Firmware”.

Verwandter Artikel: Wie führe ich eine smarte Kalibrierung aus?

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel