1. Startseite
  2. Allgemein
  3. Wie funktioniert der Schwefeldioxid (SO2) Sensor?

Wie funktioniert der Schwefeldioxid (SO2) Sensor?

Der Schwefeldioxid Sensor ist ein elektrochemischer Sensor, der wie jeder elektrochemische Sensor, Querempfindlichkeiten besitzt. 


Im Fall des SO2 Sensors sind das folgende bekannte Querempfindlichkeiten: auffällig ist vor allem die Empfindlichkeit auf Schwefelwasserstoff, das im Innenraum oft vorkommt und durch den menschlichen Metabolismus erzeugt wird. Es existiert auch eine [negative] Querempfindlichkeit auf Alkohol (z.B. aus Reinigungsmitteln).


Weiterhin zeigen diese Art von Sensoren (so auch der SO2 Sensor) mehr oder weniger hohe Abhängigkeiten von Temperatur und Luftfeuchte. Diese werden jedoch Großteils herausgerechnet.


Elektrochemische Sensoren müssen hin und wieder kalibriert werden, da sich die Baseline (Nulllinie) der Messwerte verschieben kann aufgrund von klimatischen Schocks (z.B. wenn die selbstkalibrierung des Sensor in dem Moment greift, wenn die Temperatur gerade „gesprungen“ ist. 

Das korrigiert sich über die Zeit durch die Selbstkalibrierungsfunktion von allein (ab Firmware 1.70), kann aber auch schneller in der air-Q App unter „Einstellungen – Kalibrierung“ erfolgen.

Bitte auch die Artikel Smarte Kalibrierung und manuelle Kalibrierung beachten.

Zuletzt aktualisiert am: 11. Juni 2021

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel